Wintergäste an den Koldinger Seen

Winterlicher Spaziergang vom 19.01.2020

 

Die Teilnehmer unseres winterlichen Spaziergangs an den Koldinger Seen konnten in diesem Jahr erstmalig die Beobachtung einer Samtente verzeichnen.

Wir veranstalten diese winterlichen Spaziergänge praktisch jährlich, bieten sie doch die Möglichkeit, eine ganze Reihe von Wintergästen aus nördlicheren Ländern in unserer Region zu beobachten.

 

Das Männchen ist schwarz und hat unter dem Auge einen weißen Fleck. Die Oberschnabelbasis ist verdickt und weist ein orangefarbenes Feld auf. Die Füße sind rot. Verglichen zur Trauerente sind die Männchen der Samtente etwas größer und kompakter gebaut. Das Weibchen ist braun gefiedert und hat zwischen Augen und Schnabel einen weißen Fleck. 

 

Die Samtente ist in Skandinavien und im Nordwesten Großbritanniens beheimatet. Landzungen, sanfte Flussmündungen und weite, flache, sandige Buchten der großen, geschützten Meeresarme gehören ohnehin zu den besten Vogelrevieren Europas.

Samtenten ernähren sich von Muscheln, Würmer, Schnecken und Krebstieren. Zur Nahrungssuche tauchen sie bis zu zehn Meter tief und bleiben mehr als eine Minute unter Wasser. Bei uns ist die Samtente nur als Wintergast zu beobachten.

 

Unsere vollständige Beobachtungsliste dieses Spaziergangs:

 

Amsel

Buchfink

Eichelhäher

Rabenkrähe

Grünfink

Wacholderdrossel

Ringeltaube

Kohlmeise

Blaumeise

Mäusebussard

Rotkehlchen

Turmfalke

Dompfaff

Gartenbaumlâufer

Haubentaucher

Tafelende

Reiherente

Pfeifente

Schellente

Zwergsänger

Graureiher

Graugans

Blässgans

Saatgans

Gänsesäger

Kolbenente

Samtente

Höckerschwan 

Zwergsäger